Zwei Niederlagen in St. Nikolaus

Wie erwartet wurden es schwere Spiele in St. Nikolaus. Der Gegner mannschaftlich geschlossen und körperlich stark sollte alle 6 Punkte an diesem Sonntag bei sich behalten.

Die zweite Mannschaft lieferte sich einen großen Kampf und hatte mehrere Chancen dem Spiel eine andere Wendung zu geben. Am Ende stand allerdings ein verdienter Sieg des Gastgebers fest. Über die gesamte Spieldauer gesehen war St. Nikolaus spielbestimmend, wenn auch im Abschluss oft zu ungenau, während wir uns auf gelegentliche Angriffe verlegt hatten.

Der Mannschaft ist kein Vorwurf zu machen. Sie hat alles gegeben und wenn der Weg so weitergegangen wird, werden wir noch viel schöne Momente mit unserer zweiten Mannschaft haben.


Aufstellung: Stephan Müller, Antal Kovacs, Michael Poess, Heiko Johann (82. Rocco Montalto), Julian Schumacher, Bastian Kaufmann (45. Julian Schumacher) (84. Mohamad Obeida Alhalabi), Björn Held, Gheorghe ⁠⁠⁠Putyer, Mohamad Obeida Alhalabi (52. Bastian Kaufmann) (84. Mohamad Obeida Alhalabi), Cüneyt Karakus (75. Cristian Catalincescu), Martin Flach
Tore: 1:0 Jens Mörsdorf (60.), 1:1 Gheorghe ⁠⁠⁠Putyer (65.), 2:1 Timo Brandenburg (72.)


Die erste Mannschaft verkaufte sich ebenfalls gut und der Sieg der Gastgeber geht zwar in Ordnung, war aber am Ende ein paar Tore zu hoch.

Zu Beginn stand man sicher in der Defensive und ließ nicht sehr viele Großchancen zu. Vorne spielt man gefällig und kam zu ein paar Chancen ohne aber etwas Verwertbares daraus zu machen. Mit viel Pech viel dann das 0:1. Auch beim zweiten Tor hatte der Gegner Glück als der Abpraller von unserem Torwart einem gegnerischen Spieler direkt vor die Füße prallte.

Im Anschluß stabilisierten wir uns wieder und ließen bis zur Halbzeit keine nennenswerten Chancen mehr zu.

In der zweiten Halbzeit machte der Gegner weiter Druck und kam auch zu Chancen, die entweder kläglich vergeben oder von unserem Schlussmann Michael hervorragend vereitelt wurden. Selbst aber hatte man auch einige gute Chancen auf den Anschlusstreffer. Doch an diesem Tag war sollte uns ein Tor nicht vergönnt sein. Und nachdem das 3:0 gefallen war, war das Spiel gelaufen.


Alles in allem haben wir gegen ein sehr starken und kompakten Gegner an diesem Tag verdient verloren. Aufgrund unserer gezeigten Leistung ist der Sieg allerdings etwas zu hoch ausgefallen. Jetzt gilt es in der nächsten Woche wieder 3 Punkte im Heimspiel einzufahren, wegen es gegen die SF Heidstock II geht.


Aufstellung: Michael Schilz, Mike Seiwert, Ronny Mast (75. Kim Maurice Keller), Matthias Schmelzer, Sascha Kalek, Jens Weisgerber, Yannick Scherer (72. Björn Held), Kim Maurice Keller (45. Kevin Leckinger), Oliver Huth, Marco Dittgen, Cemal Bülbül (85. Julian Schumacher)


[ Bastian Kaufmann ]

Zurück zur Übersicht
Unsere Partner