Sieg der Zweiten und Niederlage der Ersten auf der Fenne

Aufgrund Personalnot in der Ersten der Lions

Aufgrund Personalnot in der Ersten der Lions trat man bei der zweiten schon mit einem engen Kader an. Zu Beginn war man die bessere Mannschaft, lies aber alle Chancen liegen und wurde recht schnell dafür bestraft. Erster Angriff des Gastgebers, man klärt den Ball nicht und am Ende gab es Elfmeter. Nach dem Rückstand ging bei den Lions nicht mehr viel zusammen und kurz darauf ein weiterer Treffer für die Gastgeber. Kurz vor der Pause dann der etwas glückliche Anschlusstreffer für die Lions.


Nach der Pause nahm die Mannschaft ihr Herz in die Hand und rannte an. Und…wurde belohnt. Recht schnell fiel das 3:2 und kurz darauf schoss Raul das 3:3 nach schöner Vorarbeit von Lars. Aber dann der nächste Rückschlag. Nach einer Ecke konnte man den Ball nicht klären und schlussendlich schoss ein Spieler der Gastgeber ihn ins Tor. Aber an diesem Tag wollten die Lions unbedingt gewinnen. Und wieder belohnte man sich. In Unterzahl schoss man den Ausgleich und in der letzten Minute der Nachspielzeit köpfte Raul das viel umjubelte 5:4.


Eine überragende Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit und daher ein verdienter Sieg. Lob an die gesamte Mannschaft.


SV Klarenthal Jugend II: Philipp Schnur (25. Lars Krämer), Antal Kovacs, Michael Poess, Gheorghe ⁠⁠⁠Putyer, Julian Schumacher, Bastian Kaufmann (45. Mohamad Obeida Alhalabi), Björn Held, Martin Flach, Cüneyt Karakus (54. Bastian Kaufmann), Stephan Müller, Raul Nitu (45. Rocco Montalto) (60. Raul Nitu) - Trainer: Bastian Kaufmann
Tore: 2:1 Bastian Kaufmann (14.), 3:2 Bastian Kaufmann (55.), 3:3 Raul Nitu (65.), 4:4 Bastian Kaufmann (88.), 4:5 Raul Nitu (90.)
Gelb-Rot: Michael Poess (85./SV Klarenthal Jugend II/?)


--------------------------------------


Von Beginn an standen die Zeichen heute schlecht. Mehrere Spieler, unter anderem der Torwart Michael Schilz, standen nicht zur Verfügung.


Trotz dieser schlechten Vorzeichen stellte man sich einem starken Gegner auf schlechtem Platz. Von Beginn versuchte der Gegner das Spiel zu machen, aber die Lions hielten stand. Nach einem Freistoß allerdings das 0:1. Vorne hatte man auch die ein oder Chance, konnte diese aber nicht nutzen und so ging es mit 0:1 in die Pause.


Nach der Pause versuchten die Lions weiterhin alles. Ein zumindest fragwürdiger Elfer brachte das 2:0 für den Gastgeber. Danach versuchten die Lions mehr für die Offensive zu tun und wurden eiskalt ausgekontert. Und das gleich zweimal. Kurz vor Schluss konnte Marco nach Vorarbeit Mirco wenigstens den Anschlusstreffer markieren.


Alles in allem eine kämpferisch starke Leistung von den Lions. Man hat heute mit etwas eingeschränkten Mitteln alles versucht, muss sich aber aufgrund der individuellen Klasse des Gegners diese Niederlage eingestehen. Dennoch gilt es solch eine Leistung auch in den kommenden Partien an den Tag zu legen.


SV Klarenthal Jugend: Sascha Kalek, Jens Weisgerber, Heiko Johann, Timmi Wilhelm (80. Björn Held), Ronny Mast, Matthias Schmelzer, Oliver Huth, Mirco Rupprecht, Kevin Leckinger, Cemal Bülbül, Marco Dittgen - Trainer: Oliver Huth - Trainer: Bastian Kaufmann
Tore: 1:0 Orhan Tuc (20.), 2:0 Xhavit Kadrija (47.), 3:0 Xhavit Kadrija (60.), 4:0 Steven Schöpfer (65.), 4:1 Marco Dittgen (85.)
Rot: Cemal Bülbül (87./SV Klarenthal Jugend/Schiedsrichterbeleidigung)


[ Bastian Kaufmann ]

Zurück zur Übersicht
Unsere Partner